• Susanne König

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt... Abenberger Adventskalender, die ersten 12 Fenster

Der SPD-Ortsverein und die Abenberger Hexen laden Sie in diesem Jahr bereits zum 9. Mal zum Abenberger Adventskalender ein. Viele Familien, Vereine, Ämter, Schulen und Kindergärten haben sich bereit erklärt, ein Fenster zu gestalten - ein herzliches Dankeschön dafür, auch von meiner Seite.


Was Sie täglich vom 01. bis 24. Dezember um 18:30 Uhr erwartet?

Vorweihnachtliche Stimmung, Geschichten, Gedichte oder Lieder, ein geschmücktes Adventsfenster und natürlich Glühwein und Leckereien, die den Hüften schmeicheln.


Für Glühwein und Leckereien freuen sich der SPD-Ortsverein und die Abenberger Hexen über freiwillige Spenden. Diese Spenden werden selbstverständlich wieder weitergegeben. An welchen Verein bzw. welche Organisation ist noch nicht entschieden - Vorschläge werden gerne angenommen.


Für alle unter Ihnen, die bei einigen Fenster nicht dabei sein konnten oder einfach nochmal die wunderschön geschmückten Fenster sehen möchten: Die Bilder zu den Adventsfenster vom 01. bis 12. Dezember sehen Sie hier:








Alle Beiträge der Gastgeber/innen waren wundervoll. Einen möchte ich an dieser Stelle herausgreifen, der mir persönlich besonders gefallen hat, v.a. da er das so wichtige Thema ´Perspektivwechsel` in den Blick nimmt.



Perspektivwechsel, von Iris Macke vorgetragen von Frau Bienert am 10.Dez., Klöppelmuseum Abenberg


Advent heißt Warten

Nein, die Wahrheit ist

Dass der Advent nur laut und schrill ist

Ich glaube nicht

Dass ich den Weg nach innen finde

Dass ich mich ausrichten kann auf das, was kommt

Es ist doch so

Dass die Zeit rast

Ich weigere mich zu glauben

Dass etwas Größeres in meine Welt hineinscheint

Dass ich mit anderen Augen sehen kann

Es ist doch ganz klar

Dass Gott fehlt

Ich kann unmöglich glauben

Nichts wird sich verändern

Es wäre gelogen, würde ich sagen:

Gott kommt auf die Erde!


... und nun lesen Sie diesen Text von unten nach oben!




Vorweihnachtliche Grüße,

Ihre Susanne König

0 Ansichten